Katzenspielzeug

 Der Markt für Katzenspielzeug ist wahrlich unüberschaubar groß – und bei den vielen Möglichkeiten, sich als Katze spielerisch zu beschäftigen, würden wahrscheinlich sogar gelegentlich manche Kinder schier vor Neid erblassen. Und damit es Katzen nicht so geht, wie kleineren Kindern, nämlich dass das Spielzeug irgendwann einfach mal langweilig wird, und unberührt in der Ecke landet, gibt es für Katzen ein „Spielspray“, mit dem man uninteressant gewordenes Spielzeug einsprüht, damit es wieder die Neugier des Stubentigers erregt. Warum hat sowas eigentlich noch nie jemand so etwas für Kinderspielzeug erfunden?

Gerade in den letzten Jahren sind neben den klassischen Spielmäusen und -bällen auch viele interaktive und ferngelenkte Spielzeuge für Katzen auf den Markt gekommen – fast schon ein wahrer Vergnügungspark für die Katze.

Langweilig wird einem da als Stubenkater garantiert nicht mehr. Mobile Laserpointer schicken einen Laserstrahl quer durch die ganze Wohnung, auf Irrwegen, mit Unterbrechungen und Stops – und, im Gegensatz zu einem altmodischen Ball von der Katze nicht wirklich zu erwischen. Eine zusätzliche Handsteuerung bietet dann dem Katzenherrchen oder Frauchen auch noch die Möglichkeit, auch ein wenig mitzuspielen – nach einer Viertelstunde schaltet sich das Spielzeug aber automatisch ab, um das arme Kätzchen wieder ein wenig Zeit zum Verschnaufen zu gönnen.

Erweiterte Bewusstseinszustände sind nicht nur ein Erbe der 70er-Jahre und nicht nur was für Menschen: Wenn Kätzchen sich aufmacht, das böse Baldrian-Krokodil zu jagen, erlebt es auch eine Menge davon – und allem Anschein nach haben die meisten Katzen einen unheimlichen, rauschhaften Spaß dabei.

Neben all den tollen Spielsachen steht vor allem Echtfell-Spielzeug, hauptsächlich aus den USA, in den letzten Jahren ziemlich hoch im Kurs – in Anbetracht dessen, dass dafür aber aber „echten“ Katzen das Fell über die Ohren gezogen wird, sollte man vielleicht gerade als Katzenfreund überlegen, ob man durch den Kauf solchen Spielzeugs das Leiden, das die Fell-Lieferanten erdulden müssen, auch wirklich unterstützen will. Es gibt ja genug andere tolle Möglichkeiten.

0 comments:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *